IMG 8777

2017 Siegelmünzen der Kommende Sancta Maria  Brandenbvrgensis et Pomeraina 
Anläßlich der 2. Internationalen Burgbelebung Castrum Lokenitze Juli 2017.

Alle Siegelmünzen werden mit einem Zertifikat , Beschreibung  der Münze sowie einem Samtsäckchen vergeben.

Die Münze ist 42 mm im Durchmesser, 3 mm stark, massiv und hochwertig .

Diese Siegelgelmünze wird in dieser Form nicht wieder aufgelegt.IMG 8393      10 Euro inkl. Versand

Die Münzen wurden in Bronze ( Gastgebergeschenk an die Darsteller) Kupfer, Silber und Silber antik in unterschiedlichen Stückzahlen aufgelegt. Münzen in Kupfer , Silber und Silber antik ( Ni) werden in kleinen Stückzahlen  zum Kauf angeboten.  

Bei Interesse Mail an: Komtur@sancta-maria.com 

Muenze Loecknitz ANK

2016 Siegelmünzen der Kommende Sancta Maria

Geprägt anläßlich der 1. Internationalen Burgbelebung Castrum Lokenitze August 2016.
  

Alle Siegelmünzen werden mit Zertifikat nummeriert - Beschreibung der Inhalte auf der Münze und Samtsäckchen vergeben. 40 mm im Durchmesser, 5 mm dick massiv und hochwertig .

Diese Siegelmünze wird nie wieder in dieser Form aufgelegt.

Bei Interesse an den Siegelmünzen ( Silber und Kupfer) bitte Nachricht an uns.

Komtur@sancta-maria.com

 Restbestände sind vorhanden. 8,-- Euro pro Stück inkl. Versand

 

Ritter 2

IMG 6375

Mit unserem zweiten Lager in Polen setzen wir weiter unsere Ziele um. Viele gemeinsame Aktivitäten in Polen und das Festigen von Freundschaften
mit vielen polnischen Gruppen.

Diesmal ging es auf Einladung des Templerordens Kommende Chwarszczany nach Chwarszczany oder im deutschen Quartschen. Ich nenne in diesem Bericht den Ort in der deutschen Bezeichnung, da dies historisch korrekt ist.

Chwarszczany-Quartschen_2016
Chwarszczany-Quartschen_2016

Mit großer Freude konnten wir diesmal vollzählig anreisen. Der erste Tross erreichte Quartschen gegen 16.00 Uhr und fing nach vorheriger herzlicher Begrüßung, mit dem Aufbau des Lagers an. Unser Lager hat mittlerweile einen Bestand an Möbeln, Küche, Zeltausstattung etc. erreicht, so dass es mittlerweile eine anstrengende Arbeit ist.

Gegen 23.30 Uhr, mit Umwegen, Stau und einem zu löschenden Waldbrand gesellte sich Tross 2 zu uns. Abendmahl, kurzer Vortrag des Komturs über diesen Ort und Müßiggang.

Wo befinden wir uns in Quartschen? - hier klicken!

Nachdem wir unser Lager organisiert haben, Einzelheiten zu unserer Veranstaltung in Löcknitz besprochen haben, ging es los, das erste komplette Wochenende auf einer polnischen Veranstaltung . Darstellungszeit 13.Jahrhundert.

Nachdem wir und jeder jeden im Lager in allen Sprachen begrüßt hatten, kam es zu sehr herzlichen Begegnungen im Lager, so wurde aus den Facebook-Bekanntschaften richtige Gesichter, man verstand sich auf Anhieb und es machte große Freude. Mach einer konnte sein Schulrussisch ein bisschen testen;), ein paar polnische Brocken gehen auch schon, bisschen englisch und auch mal dem litauischen gelauscht. Top!

Chwarszczany-Quartschen_2016

Chwarszczany-Quartschen_2016 

Am Samstag ging es dann mit den Ordensaktivitäten los.

Aufstehen, Feuermachen, Katzenwäsche, Gebete, Frühstück und perfekt ankleiden war angesagt.

Einmarsch der Darsteller und Vorstellung der Gruppen . Danach nutzen wir die Zeit in der Kommende und besichtigten die Templerkapelle. Dabei entstand schönes Bildmaterial für unsere Internetseite und natürlich auch für die Gemeinschaft. Vielen Dank an Schwester Novella und Ponzetta von Pomerania.

Danach ging es ins Lager zur Vorbereitung auf das Waffentraining in Form von Einzelkämpfen und eines Buhurt 3 gegen 3 und 5 gegen 5.

Es sollte ein gutes Training für uns werden, ein sehr gutes. Schon einmal vorweg: In Polen wird anders gekämpft, in Polen wird gut gekämpft!

Mit der üblichen deutschen Sicherheits.aua.bellitaktik kommt man dort nicht so weit.
Und das ist nach unserem Maßstab auch gut so.;)

In der Vorbereitungszeit besuchten viele Menschen unser Lager, sehr freundlich,höflich und sehr angenehm und es bereitete viel Freude uns mit unserer Darstellung vorzustellen.

2016-05-2016-06-11 Quartschen PL-266
Chwarszczany-Quartschen_2016

Das Lager insgesamt war angenehm groß ohne den üblichen uns verhassten Kommerz. Die Händler vor Ort verkauften handgemachte Sachen. Schmiedeartikel, Stoffe , selbstgewebte Wolle, Holzartikel , Käse und natürlich den berühmten Templer-Met.

Ein Karussell für die Kinder betrieben mit Muskelkraft und eine hervorragende Musikgruppe aus Tschechien rundeten das Bild ab. Diesen Jungs aus Tschechien hat es sichtbar Freunde bereitet Musik zu spielen, ob an der Kampfarena, nachts am Feuer oder bei der kleinen Schlacht.

Nun auf zum Waffentraining. Alle kämpften in der Rüstung des 13.Jahrhundert. Sehr schön und der Beweis, auch in Ringelpanzerrüstung ist Buhurt zu kämpfen. Die Bilder und Videos sprechen für sich. Hier haben wir noch einwenig Nachholebedarf.

Nach den Kämpfen feierten wir am Abend bei Musik, Feuer und dem prämierten Met bis spät in die Nacht zusammen unser Treffen.

Ein rundum gelungenes Wochenende in einem sehr harmonischen Lager , tollen Menschen , historischem Boden und super Programm.

Vielen Dank an unsere Templerbrüder in Quartschen und wieder.... auf nach Polen !!

Chwarszczany-Quartschen_2016
Pomerania Adler Michel Petrus von Pomerania
   
  weitere Bilder finden Sie in unserer Bilder-Galerie - hier klicken!
   
Schaut euch auch ein Video von dem Wochenende an! Vielen Dank an Krzysztof Olbi für die Bereitstellung:
 
 

Wo befinden wir uns in Quartschen?

Auf einem sehr schönem historischen Boden mit einer wunderschönen Templerkapelle aus dem 13 Jahrhundert.

Ab 1232 war der Ort ein Sitz der Tempelritter. Der Orden erhielt das Dorf Quartschen vom Herzog Heinrich I. von Schlesien geschenkt. Eine Komturei in Quartschen wird ab 1282 erwähnt; es ist aber nicht bekannt, wann sie gegründet wurde. 1291 wurde die Komturei Quartschen Residenz des Provinzmeisters Bernhard von Eberstein (1291), einem Sohn von Ludwig I. von Everstein. Ein Provinzialkapitel wurde hier abgehalten.
1318 wurde nach der Auflösung und Enteignung des Templerordens die Komturei Quartschen samt ihrem Besitz dem Johanniterorden übertragen. Die Johanniterkommende wurde später in ein königliches Domänenamt umgewandelt. Weiterhin gab es eine Brennerei und eine Wassermühle in Quartschen. Bis 1945 lag das Dorf im Landkreis Königsberg (Neumark), Regierungsbezirk Frankfurt in der Provinz Brandenburg.

Quelle Wikipedia

im Text weiterlesen - hier klicken!

  

aktuelle News - Kurzübersicht

Projekt Burgkeller Burg Löcknitz Te...
28 Sep 2017 22:09 - Michel Petrus von PomeraniaProjekt Burgkeller Burg Löcknitz Teil 1

Projekt  Burgkeller- Burg Löcknitz Teil1 ie erste Internationale und historische Burgbelebung  [ ... ]

weiterlesen
Castrum Lokenitze im Pulverdampf, d...
27 Sep 2017 22:08 - Michel Petrus von PomeraniaCastrum Lokenitze im Pulverdampf, die Streiter Christi halten stand!

2. Eigene Veranstaltung der Kommende Sancta Maria Brandenbvrgensis et Pomerania  eisebericht 2. I [ ... ]

weiterlesen
weitere Artikel
QR-Code

Zufallsbild aus der Galerie

© Designed by Pagepixel